Basketballturnier Jahrgang 7

Basketballturnier Jahrgang 7

Am Montag, den 11.03.2024 war es wieder soweit und es fand zum zweiten Mal das 7er-Basketballturnier in der Dreifachturnhalle „Nippeser Tälchen“ statt. 

Jede Klasse stellte zwei Mannschaften auf, die in einer jeweiligen Gruppe gegen die Parallelklassen spielten. In einer anschließenden Finalrunde wurden schließlich die Platzierungen ausgespielt. Am Ende haben sich die beiden Mannschaften der Klasse 7c souverän durchgesetzt und ersten Plätze belegt.  

Auf den Bildern sind die Klassen der Jahrgangsstufe 7 mit ihren Siegerpokalen zu sehen. Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Klassen! 

Das Projekt „Kicken und Lesen“ 2022/23

Das Projekt „Kicken und Lesen“ 2022/23

Am Montag, den 05.06.2023 war es endlich soweit!
Das Projekt „Kicken & Lesen“ endete mit dem Finaltag, dem sogenannten Book Slam®. Dieser fand in diesem Jahr im KOMED-Saal der Stiftung Kultur im Mediapark Köln statt.
Jede teilnehmende Schule wählt im Laufe des Schuljahres ein Buch aus, das die Teilnehmer dann in einem sogenannten Book Slam® vor allen anderen Schulen vorstellen sollen. Dazu hatten die Jungs nur drei Minuten Zeit, um den Inhalt des Buches möglich originell zu präsentieren.
Der Book Slam® ist eine spielerische und kreative Methode, die eine intensive Auseinandersetzung mit einem Buch erfordert, jedoch nicht wie ein Vorlesewettbewerb am Ende öffentlich die Lesefertigkeit oder Leseunfertigkeit eines Teilnehmers zur Schau stellt.
Die Jungs der Peter-Ustinov-Realschule entschieden sich für das Buch „Gregs Tagebuch Teil 1 – Von Idtioten umzingelt“ und stellten den Inhalt in einer unterhaltsamen „Bus-Szene“ dar.
Das Publikum und eine Jury entscheiden am Ende, wer diesen Teil des Wettkampfes gewinnt. Zusammen mit den Lesepunkten aus den Trainingsbüchern und dem Ergebnis des Fußballturniers, bildet das Ergebnis die Basis für die abschließende Bewertung des Gesamtprojekts.

Abschließend erreichten unsere Jungs einen starken sechsten Platz in der Gesamtwertung des Projekts. Besonders hervorzuheben ist aber der grandiose erste Platz bei den Lesepunkten aus den Trainingstagebüchern, sodass wir die erste „Kicken & Lesen“ -Teilnahme als vollen Erfolgs verzeichnen können.

Die gute Nachricht mit Blick voraus: Auch nächstes Jahr ist ein Team der Peter-Ustinov-Schule mit dabei!

Quellen:
https://kickenundlesenkoeln.de

https://kickenundlesenkoeln.de/die-teams/2022/2023

https://kickenundlesenkoeln.de/die-teams/2022/2023/peter-ustinov-realschule

Leitung: Frau Schwarz + Herr Bach

Bericht vom Beginn des Schuljahres:

In diesem Schuljahr gelang es unserer Schule, sich erfolgreich am Projekt „kicken & lesen Köln“, in Zusammenarbeit mit der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn und der Stiftung des 1. FC Köln, zu bewerben.

Das Projekt dient der gezielten Leseförderung von Jungen der Erprobungsstufe. Es greift ihre Fußball-Begeisterung auf und verbindet sie mit der Beschäftigung des Lesens. In wöchentlichen AG-Stunden von 90 Minuten erleben die Kinder in einer spielerischen Abfolge von Lese- und Fußballelementen, wie sich ihre Fertigkeiten in beiden Teilen nach und nach verbessern. Das Ziel ist es, die Lesekompetenz und damit die Leselust der Jungen zu fördern und zu steigern. Das gelingt durch eine Kombination aus Fußball- und Lesetraining, in dem die Kinder sportlich und spielerisch über den Fußball ans Lesen herangeführt werden. Der Team-Gedanke steht bei diesem Projekt an vorderster Stelle. In den Leseübungen ist besonders wichtig, dass die Kinder miteinander trainieren (lesen) und voneinander profitieren. In festgelegten Tandems aus jeweils einem besseren und einem etwas weniger guten Leser bewältigen sie die Lese-Aufgaben im Team. Darüber hinaus können durch die Leseeinheiten Punkte gesammelt werden, sodass auch der Wettbewerbsgedanke bedient wird, indem die Kinder am Ende eines jeweiligen Schulhalbjahres Preise gewinnen können. Darüber hinaus werden die teilnehmenden Schulen zu Zusatzveranstaltungen eingeladen, etwa dem Besuch eines Fußball-Spiels, dem Training des 1. FC Kölns oder dem Kölner Sport- und Olympiamuseum.

Zusatz: Die Peter-Ustinov Realschule konnte sich bereits erfolgreich für das Projekt im kommenden Schuljahr wiederbewerben!