Was zeichnet die Schulform "Realschule" aus?

Die Realschule vermittelt eine ausgewogene Grundbildung in Deutsch, Englisch, Mathematik, zwei Fremdsprachen, Natur- und Gesellschaftswissenschaften. Sie bildet die Schüler/innen nach ihren Fähigkeiten und Interessen in vielen Fächern aus.Soziales Lernen wird ein immer größerer Bestandteil des Schullebens. Die Berufsvorbereitung hat einen hohen Stellenwert.

Die Realschule befähigt die Schüler/innen für alle Ausbildungsberufe im kaufmännischen und im gewerblich-technischen Bereich sowie im Handwerk. Der SEK I-Abschluss der Realschule berechtigt zum Besuch der Berufsfachschulen (z.B. Höhere Handelsschule).

Der qualifizierte Abschluss an der Realschule berechtigt zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Die Realschule bietet Kindern, die etwas mehr Zeit für die Verarbeitung des Lernnstoffes brauchen, eine sinnvolle Alternative zum Gymnasium.

UND: Die Peter-Ustinov-Realschule fördert Stärken, die außerhalb von Schulfächern liegen, die wir aber für enorm wichtig halten, damit Kinder sich zu selbstbewussten, verantwortlich handelnden jungen Menschen entwickeln können. Deswegen machen wir vielfältige Angebote zu Sport, Theater, kreativem Gestalten, Achtsamkeit, Medienkompetenz, Streitschlichtung uvm. 

Erprobungsstufe - Klassen 5 und 6

In dieser Zeit sollen Sie und Ihr Kind feststellen, ob es in der gewählten Schulform gut gefördert und gefordert werden kann, um den gewünschten Abschluss zu erreichen. Lehrkräfte und die Erprobungsstufenleitung begleiten die Entwicklung Ihres Kindes in dieser Zeit: In mehrere Konferenzen wird über die Entwicklung und den Leistungsstand jedes einzelnen Kindes detailliert beraten. Während dieser Zeit haben wir auch verstärkt Kontakt zu den Grundschulen. Die Kollegen/innen dort kennen Ihr Kind gut und können uns im Rahmen der durchgeführten Konferenzen entsprechend beraten. So kann unsere Schule auf eventuelle Lernschwierigkeiten rechtzeitig reagieren, Ihr Kind entsprechend fördern, um am Ende dieser Zeit sinnvoll über seine weitere Schullaufbahn zu beraten und zu entscheiden.

Unterricht in der Erprobungsstufe

  • Unterrichtsfächer: Deutsch, Mathe, Englisch, Biologie, Erdkunde, Politik, Kunst, Schwimmen, Religion, Förderunterricht.
  • Klassenlehrer/in mit möglichst vielen Wochenstunden in der Klasse
  • Wenige Fachlehrer/innen in der Klasse (vom Klassenlehrer zum Fachlehrersystem)
  • In Lernzeiten möglichst an jedem Tag üben und vertiefen die Kinder den Stoff der Unterrichtsfächer. Sie wählen dabei selbst die Aufgaben, kontrollieren ihre Arbeitsergebnisse und dokumentieren sie im PUR-Schulplaner. 

Differenzierungsbereich Klassen 7 - 10:

Die Schüler/innen wählen als viertes Hauptfach (mit Klassenarbeiten) ihren Neigungsschwerpunkt:

  • Fremdsprachlich (Französisch) oder
  • naturwissenschaftlich-technisch (Biologie ODER Informatik ODER Technik)
  • Sozialwissenschaftlich (Sozialwissenschaften)
  • Musisch-Künstlerisch (Musik)

Schülerbetriebspraktikum in Klasse 9

Wir bieten ab Klasse 7 Aspekte der Berufsorientierung an: Girls&Boys Day Jg 7, Berufsfelderkundungstage und Potenzialanalyse in Jg 8, Berufspraktikum und Anschlussvereinbarung in Jg9 sowie vielfältige Berufsmessen im Jg9 und Jg 10.Mit dem Marriott-Hotel haben wir eine KURS-Partnerschaft, über die viele Schüler Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe in einem Hotel erhalten können. Mehr finden Sie unter dem Menüpunkt Schulleben.

 

Zu unserem Schulalltag gehören:

  • Soziales Lernen und Maßnahmen zum Konflikttraining als Themen sowie Projekte im erzieherischen Bereich (z.B. Mediation = Entwicklung von Konfliktlösungsstrategien, Mädchen-Jungenprojekte) - hierbei unterstützen uns die Streitschlichter/innen, die auch Patenschaften in den Klassen 5 übernehmen.
  • "Lernen lernen" als thematischer Schwerpunkt in der Unterrichtsarbeit zur Unterstützung von Lernbereitschaft und Selbstständigkeit beim Lernen.
  • Projekte zur Ergänzung des Unterrichts (z.B. Museums-Kunstschule, Zoo- und Waldschule, Bibliotheksbesuche)
  • Das 2002/03 begonnene Projekt "Bläserklasse" in Zusammenarbeit mit der RheinMusikschule
  • Freiwillige Arbeitsgemeinschaften ab Jg 8 (Band, Achtsamkeit, Hauswirtschaft, Spanisch, Italienisch uvm.).

Wir freuen uns auf Ihr Kind und Sie - nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf über das Sekretariat (0221/9765750) - oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.