Das Jahr 2017

Ergebnisse des Informatik-Biber 2017

Die Ergebnisse des Informatik-Biber aus dem November 2017 müssen an dieser Stelle noch nachgereicht werden.

Der Informatik-Biber ist ein bundesweiter Wettbewerb aller Schulformen und gehört zu Initiative BWINF (BundesWeit Informatik-Nachwuchs Fördern) und ist ein Projekt der Gesellschaft für Informatik (GI), dem Max-Planck-Institut Informatik und des Fraunhofer-Verbunds IuK-Technologie und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Auch dieses Mal konnten sich die Schülerinnen und Schüler wieder über einen 1. Platz, einen 2. Platz und sechszehn 3. Plätze, sowie zahlreiche Anerkennungen freuen.

Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs

13.12.17 - Julia aus der 6d (4. v. l.) gewinnt Finale beim PUR-Vorlesewettbewerb 

Vorlesewettbewerb 2017

Fast 50 Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufe 6 waren während der ersten Dezemberhälfte zum Vorlesewettbewerb der Peter-Ustinov-Schule angetreten. Unter zehn Kindern ihrer Jahrgangsstufe lag Julia beim Finale nach einem spannenden Wettbewerb am Ende des Tages als Siegerin fest. Unter den kritischen Augen und Ohren der Jury, bestehend aus dem Bibliotheksteam und einem Elternvertreter, Herrn Spieler, konnte Julia ihre ausgezeichneten Lesefähigkeiten unter Beweis stellen. Herzlichen Glückwunsch!

Als Schulsiegerin nimmt Julia schon in wenigen Wochen am Regionalentscheid des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Gummersbach teil. Natürlich drücken wir ihr hierbei ganz fest die Daumen!

Infos zum Wettbewerb unter: www.vorlesewettbewerb.de

Foto und Text: A. Kunz

Schulmarathon 2017

Wind und Wetter getrotzt!!!

Trotz kühler Temperaturen und leichtem Regen fand am 18. September unser jährlicher Schul-„Marathon“ statt. Die Schülerinnen und Schüler haben fleißig Runden gedreht, sich gegenseitig angefeuert und so ordentlich Stempel gesammelt. Ein besonderer Dank geht an die Sportlehrer und Lehrerinnen sowie die Sporthelfer, ohne die ein solch tolles Event nicht möglich wäre.

Schulmarathon 2017

Weitere Bilder vom Schulmarathon gibt es hier.

N. Singhof

02.06.- 16.06.2017 Roller Kids Mobil

„Welche Bewegungsformen sind für Schülerinnen und Schüler besonders attraktiv?!“

Im Rahmen eines bundesweiten Bewegungs- und Förderprojektes konnten wir in diesem Halbjahr an unserer Schule den Bereich "Fahren, Rollen, Gleiten" zusätzlich mit einem besonderen Aufforderungscharakter versehen. Das Roller Kids Mobil mit zahlreichen Scootern/ Rollern, Kickboards, Waveboards, Long-, Skate- und Beachboards, Funboards, und Rampen ermöglichte neben Spaß und Freude vor allem viele neue Bewegungserfahrungen und Anregungen für Weiterführungen in der Freizeit.

RollerKids 2017

Noch mehr Bilder sind hier zu finden.

S. Villis-Geier

Kunstprojekt "Blickwinkel"

Eine Kooperation der Jugendkunstschule Rodenkirchen mit der Vorbereitungsklasse der Peter-Ustinov-Schule

Im September 2016 haben die Schüler und Schülerinnen der Vorbereitungsklasse drei Tage am Kunstprojekt "Blickwinkel" gearbeitet. Die Ergebnisse wurden am 26.6.2017 im Museum Ludwig präsentiert.

Das Kunstprojekt wurde von der Leiterin der Jugendkunstschule Ingeburg Zimmermann entwickelt und richtet sich speziell an Schüler und Schülerinnen von Vorbereitungsklassen. Ziel des Projektes ist es, die Schüler und Schülerinnen zu einer persönlichen Auseinandersetzung mit moderner Kunst anzuleiten. Am ersten Tag haben wir dafür im Museum Ludwig im Rahmen einer Führung drei Objekte betrachtet. Die Schüler und Schülerinnen wählten das Werk "Landscape" von Tom Wesselmann aus und entwarfen ausgehend von diesem Bild eigene Arbeiten. In den folgenden zwei Tagen wurde in den Räumen der Jugendkunstschule gezeichnet, gemalt und gebaut. Die entstandenen Objekte wurden mit einer Kamera animiert, so dass eine Reise durch Europa als Kurzfilm entstand.

Gemeinsam mit den Arbeiten von sieben weiteren teilnehmenden Schulen wurde das Ergebnis, ein zwanzigminütiger Film, am 27.6. im Museum Ludwig präsentiert. Der Leiter des Museums, Yilmaz Dziewior, eröffnete die Ausstellung und dankte den anwesenden Schülerinnen und Schülern. Außerdem lud er alle Jugendlichen ins Museum ein. Nach dem Film konnte auf der Dachterrasse ein Imbiss eingenommen werden.

Text zum Video: Blickwinkel

Unsere Schule ab Minute 6:20

Ausbildung zum Vereins-Assistenten (VA)

Auch im zu Ende gegangenen Schuljahr schafften erneut einige Schüler erfolgreich die Prüfung zum Vereinsassistenten (VA). Vor einem Vertreter des Fußballverbandes Mittelrhein musste eine ausgearbeitete Lehrprobe vorgeführt werden.

3 neue Vereinsassistenten

Mit ihrem erworbenen Zertifikat des DFB können sie ihre im Wahlpflichtkurs erlernten Trainerkenntnisse in weiteren Ausbildungsschritten bei DFB-Jugend-Lizenzen anerkennen lassen und sich weiter im Bereich (Jugend-)Trainer qualifizieren.

Lan-Party 2017

Beginnend am 14. Juni 2017 fand zum zweiten Mal eine LAN-Party in der Peter-Ustinov-Schule statt, die erst am nächsten Morgen endete. Der Aufbau begann um 18:00 Uhr und lief erstaunlich routiniert ab, so dass zügig mit dem Spielen begonnen werden konnte. Die technischen Probleme, die letztes Jahr noch aufgetreten sind, konnten durch durch entsprechende Vorbereitung im Vorfeld beseitigt werden. Trotzdem traten einige kleine Probleme am Rande auf, die aber recht zügig behoben werden konnten.

LAN-Party 2017

Dieses Jahr waren auch Schülerinnen dabei, was auch zeigt, dass die LAN-Party nicht nur was für Jungs ist, sondern dass alle Spass am Spielen haben können. Die Stimmung während der gesamten Zeit war super und entspannt und alle Beteiligten hatten eine Menge Spass.

Wie es sich für eine ordentliche LAN-Party gehört, galt natürlich auch hierbei "Realität ist da, wo der Pizzamann herkommt", wodurch das Eintauchen in virtuellen Welten natürlich nur kurz unterbrochen wurde.

Für diejenigen, die sich unter dem Begriff LAN-Party noch nichts vorstellen können, sei es hier kurz erklärt:

Mehrere Rechner werden in einem für diesen Zweck dafür extra aufgebauten Netzwerk miteinander verbunden, um in diesem Netzwerk gemeinsam mit- und gegeneinander zu spielen. Alle Beteiligten bringen dazu ihren Rechner mit. 

Da der Förderverein im letzten Jahr dankenswerter Weise einen nicht unerheblichen Beitrag für die Beschaffung der damals noch benötigten Hardware in Form von (blauen) LAN-Kabeln und Mehrfachsteckdosen geleistet hat, stand ausreichend Material zur Verfügung. Die restliche Hardware in Form von Servern und Switches konnte wie auch letztes Jahr aus eigenen Beständen beigesteuert werden, so dass auch für noch kommende LAN-Parties die Hardware zur Verfügung steht.

Aufgebaut sieht das dann so aus:

LAN-Party 2017

Dabei wurden auch mehrere Server für Teamspeak und für die Spiele aufgebaut, die alle über die oben gezeigten Switche verbunden sind.

Das Einzige, was bei einer Neuauflage noch verbessert werden kann, ist die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wie man unschwer erkennen kann, kann die Teilnehmerzahl noch locker mehr als verdoppelt werden.

LAN-Party 2017

Nachdem gegen 4:30 Uhr sich erste Ermüdungserscheinungen einstellten, wurde nochmal auf ein weiteres Spiel gewechselt, dass bis zum nächsten Tag gespielt wurde. Und zwar hellwach, wie das Bild (leider etwas unscharf) zeigt.

LAN-Party 2017

Nach dem zügigen Abbau endete die Nacht des Spiels um kurz nach 8:00 Uhr.

Religionen im Bezug: Die Arche Noah

Die Erzählung von der Sintflut ist nicht nur in der Tora, sondern auch in der Bibel und dem Koran zu finden. Sie thematisiert die Strafe Gottes für das Fehlverhalten seiner Geschöpfe. Gott beklagt sich bei Noah über die Entwicklung von Menschen, aber auch Tieren zu gewalttätigen Lebewesen und beabsichtigt deshalb bis auf den vorbildlichen Noah, seine Familie und eine Auswahl von Tieren durch eine Sintflut zu vernichten.

Im Philosophieunterricht entwickelten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 mit Blick auf die in Tora, Bibel und Koran dargestellte Geschichte von der Sintflut die Idee, die Erzählung zu aktualisieren und aus Sicht ihrer Alltagserfahrung zu schreiben.

Auf der Flucht Bild

Bild: Mourida K. (5e); Foto: Lisa-Sophie F. (10b)

Unter ethischem Aspekt erkennen sie das Fehlverhalten des Menschen heute vor allem in seinem achtlosen, selbstbezogenen Umgang mit der Schöpfung, der auch den Lebensraum anderer Lebewesen bedroht für das zunehmende Artensterben verantwortlich ist.

Die unten präsentierte Erzählung hat Aleyna Celik aus der 5e mit Hilfe der Anleitungen im Unterricht eigenständig verfasst..... (weiterlesen...)

Dr. M.A. Bußhoff

Auf der Flucht - Kunstausstellung im Bezirksrathaus Nippes

04.04.2017 bis 27.04.2017

Auf der Flucht Bild

Blass und versehrt warten die Plastiken von Flüchtenden, die SchülerInnen der Jahrgangsstufen 9 und 10 im Kunstunterricht gestalteten auf ihren Socken in der Rotunde des Rathauses. Die Besucher finden eine ungewöhnliche Kunstausstellung vor. Sockel tonfarbener Übertöpfe tragen übereinander gestapelt die Figuren von Menschen, die im „Überall“ von Raum und Zeit um ihr inneres und äußeres Gleichgewicht ringen.... (weiterlesen...)