Lan-Party 2018

Bereits zum dritten Mal fand am 15. Juni 2018 eine LAN-Party in der Peter-Ustinov-Schule statt, die erst am nächsten Morgen endete. Der Aufbau begann um 18:00 Uhr und lief sehr routiniert ab, nicht zuletzt weil auch ein paar ehemalige Schülerinnen und Schüler das Team unterstützen, so dass zügig mit dem Spielen begonnen werden konnte. Vereinzelt gabe es kleinere technische Probleme bei der Installation und Konfiguration der Rechner, die aber recht schnell gelöst werden konnten. Festzustellen war dabei, dass unterschiedliche Hard- und Software unterschiedliche Probleme aufwerfen ;-).

Die Mensa unserer Schule entpuppte sich auch diemal wieder als idealer Ort für diese Veranstaltung.

LAN-Party 2018

Leider waren diesmal keine Schülerinnen, aber ehemalige Schülerinnen dabei, was trotzdem zeigt, dass die LAN-Party nicht nur was für Jungs ist, sondern dass alle Spass am Spielen haben können. Die Stimmung während der gesamten Zeit war super und entspannt und alle Beteiligten hatten eine Menge Spass.

Wie es sich für eine ordentliche LAN-Party gehört, galt natürlich auch hierbei "Realität ist da, wo der Pizza-Service herkommt", was diesmal eine recht hohe Rechnung von über 170 € hervorrief.

Für diejenigen, die sich unter dem Begriff LAN-Party noch nichts vorstellen können, sei es hier kurz erklärt:

Mehrere Rechner werden in einem für diesen Zweck dafür extra aufgebauten Netzwerk miteinander verbunden, um in diesem Netzwerk gemeinsam mit- und gegeneinander zu spielen. Alle Beteiligten bringen dazu ihren Rechner mit.

Da der Förderverein im letzten Jahr dankenswerter Weise einen nicht unerheblichen Beitrag für die Beschaffung der damals noch benötigten Hardware in Form von (blauen) LAN-Kabeln und Mehrfachsteckdosen geleistet hat, stand ausreichend Material zur Verfügung. Die restliche Hardware in Form von Servern und Switches konnte wie auch letztes Jahr aus eigenen Beständen beigesteuert werden, so dass auch für noch kommende LAN-Parties die Hardware zur Verfügung steht. Als Vorbereitung auf eine mögliche Neuauflage der Veranstaltung 2019 ist der Einsatz der Open-Source-Software Mumble vorgesehen, um im Spiel über Headset miteinander reden zu können.

Aufgebaut sieht das diesmal dann so aus:

LAN-Party 2018

Die Verbindung aller Rechner und Server läuft über die oben gezeigten Switches.

Wie man unschwer erkennen kann, kann die Teilnehmerzahl noch weiter nach oben geschraubt werden, es sind nocht Ports frei!.

Nach dem zügigen Abbau endete die Nacht des Spiels um kurz nach 7:00 Uhr.