Termine

 

Di, 10.12.2019

Herzlich willkommen zum

Kulturabend (s.unten)

Beginn 18 Uhr

 

Alle (Eltern-)Informationen zur Berufswahl und alle Termine im Schuljahr 2019/20 finden Sie unter Berufsorientierung

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis für alle Schülerinnen und Schüler:

Nutzungsordnung zum Einsatz von lnformationstechnologie

 

Kulturabend

am Di., 10.12.2019, 18 Uhr

„Peter Ustinov – sein Lebenswerk“

Wir freuen uns sehr, Sie und euch auch in diesem Schuljahr zum Kulturabend einladen zu dürfen.

Neben tollen Programmpunkten soll Peter Ustinov als Namensgeber für unsere Schule in den Blickpunkt genommen werden.

Auch wird es eine gemütliche Weihnachtsbäckerei geben, die zu leckeren Plätzchen einlädt. Der Erlös wird an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst gespendet.

 

Programm

 

Salut! Ça va?   Klasse 6d
Die Schulband   AG7

Die Bläserklasse

Texte von Peter Ustinov   Klasse 8b
Tanzgarde De Klabautermänner   Jahrgang 9
Die Haltestelle der Gefühle – der Sonnenreparaturdienst   Klasse 5a
Leben ohne Qualm – ein Rap   WP 10 Musik

Freiheit – was ist das?

ein Theaterstück
  IVK 1 und 2
Rapunzel 2.0   Theater AG

 

Theateraufführung in Kooperation mit ImPuls-Theater

Im November 2019 nahmen Schülerinnen und Schüler aus den internationalen Vorbereitungsklassen an einem theaterpädagogischen Projekt mit dem Thema „Freiheit“ teil. Innerhalb einiger Tage lernten sie viel darüber, wie man eine Theateraufführung vorbereitet, und sie erarbeiteten mehrere Rollen, die sie dann am Tag der Aufführung sicher präsentierten.

Hier sind zwei Bilder von ihrem Auftritt im Flüchtlingszentrum „FliehKraft“:

Theateraufführung VK

Theateraufführung VK

Auch am Kulturabend werden die Schulerinnen und Schüler der internationalen Vorbereitungsklassen in unserer Schule zu sehen sein.

Die Schülerfirma der Peter-Ustinov-Schule

Die neu gegründete Schülerfirma unserer Schule stellt sich im Folgenden kurz vor:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind Pur & Papers und sind Schüler*innen aus dem 10. Jahrgang. Wir besuchen den WP2-Kurs „Die Schülerfirma“. Unser Ziel ist es, Schüler*innen möglichst günstig fehlende Schulmaterialien vor Ort zu verkaufen, wie z.B. Collegeblöcke, Hefte, Stifte etc. Des Öfteren gehen den Schüler*innen die Schulmaterialien aus, sodass sie im Unterricht nicht weiterarbeiten können. Durch uns haben sie eine schnelle Möglichkeit, in den Pausen fehlende Schulmaterialien zu beschaffen. Wir haben im Vorfeld eine Befragung in der Schule durchgeführt und danach unser Sortiment zusammengestellt.

Unsere Schülerfirma besteht aus fünf Abteilungen: Einkauf, Marketing, Büro, Finanzen und Geschäftsführung.

Der Einkauf beschafft die Materialien und kontrolliert, welche Schulmaterialien fehlen und nachbestellt werden müssen.

Die Aufgabe der Marketingabteilung ist es zu schauen, wie die Produkte bei den Kunden ankommen. Zudem befassen sie sich mit unserer Werbung und designten unser Logo.

Die Büroabteilung nimmt Telefonanrufe entgegen, schreibt und beantwortet Briefe und E-Mails und kümmert sich um die Geschäftskontakte. Außerdem schreiben sie Einladungen für Veranstaltungen und fertigen Kopien an.

Die Finanzabteilung sorgt dafür, dass unsere Ein- und Ausgaben genau Buch geführt wird.

Die Geschäftsführung plant verantwortungsvoll die Unternehmensentwicklung, löst Schwierigkeiten und knüpft Kontakte zu wichtigen Personen. Außerdem organisiert sie den Informationsaustausch zwischen den einzelnen Abteilungen.

Der Förderverein unterstützt uns finanziell und hat uns das Startkapital für unsere Schülerfirma gegeben. Dafür sind wir sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schülerfirma 

Einsatz von Arduinos im Unterricht

Dank einer Spende des Fördervereins konnten insgesamt zwölf Sätze eines Arduino-Starter-Kits beschafft werden. Im aktuellen Schuljahr wurden diese zum ersten Mal im Informatik-Unterricht eingesetzt.

Der Arduino ist eine so genannte Physical-Computing-Plattform und besteht aus Hard- und Software, die quelloffen im Sinn von Open-Source ist. Alle Teile der Hardware und der Software sind gut dokumentiert und von jedem einsehbar.

Kern des Ganzen ist ein Mikrocontroller, im Bild die kleine blaue Platine, an die mit Hilfe der Experimentierplatine weitere Bauteile angeschlossen werden können. Für diesen Mikrocontroller können dann je nach Aufgabe verschiedene Steuerungsprogramme auf dem PC entwickelt werden, die dann auf den Mikrocontroller übertragen werden und dort dann ablaufen.

Wie man unschwer erkennen kann, wird hochkonzentriert damit gearbeitet.