Bildskulpturen– Aus Altem wird Neues

Leere Joghurtbecher, Partyteller, Verpackungen, Strohhalme – nichts von alledem warfen die Künstler/innen der 10a wahllos in den Müll, sondern sie suchten die Materialien in einen andersartigen Gestaltungszusammenhang innovativ einzubinden.

Bildskulptur

Angeregt von den Bildskulpturen des zeitgenössischen Bildhauers Tony Cragg schufen die Schüler/innen aus den Fragmenten verschiedener alltagsgegenständlicher Gebrauchsmaterialien ungewohnte Bildzusammenhänge.

Bildskulptur

So wachsen beispielsweise auf großformatigen Pappen grüne Strohhalme als Pflanzenstängeln über die Gestaltungsfläche. Farbige Joghurtbecher wandeln sich im Kreis einer Blüte zu leuchtenden Blütenblättern.

Bildskulptur

Aus Altpapier geformte Papierbällchen sammeln sich zu einem farbigen Sandstrand unterhalb der nächtlichen Skyline einer Stadt, die sich im Pariserblau fragmentierter Plastikteile entlang eines Flusses streckt.

Oder zur Bildskulptur einer Shisha finden sich die fantasievoll bemalten Teile zerschnittener Reste von Papptellern.

Bildskulptur

So gelang es den Künstler/innen der 10a aus entsorgten Beständen alltäglicher Gebrauchsgegenstände eine funktionsfreie, überraschend fantasievolle Erlebniswelt zu gestalten.

Dr. M.A. Bußhoff